Schnell und Aktuell
Nachkriegsnutzung
Flakgruppe Stuttgart
Stollen RT LB ES TÜ
Neckar Enz Stellung
Westwall
LVZ
Kriegsende in BW 45
Eisengürtel Südtirol
Industrieverlagerung
Alte Fabrikanlagen
Kontakt

Salventakt ,Gruppenfeuer , Planfeuer ,Sperrfeuer 

Diese Begriffe stammen fast alle aus dem Wortschatz der "gemeinen Feldartillerie".

Vor allem das Gruppen oder Sperrfeuer war zu Beginn des Luftkrieges ca 1940 auch im Raum

Stuttgart bei den Flakeinheiten noch sehr gebräuchlich.

Der Munitionsverbrauch war bei dieser Abwehrform natürlich gewaltig ,nicht selten

verfeuerten Großbatterien mit 8-12 Geschützen während eines Einfluges ca 600 Schuss.

Durch die Einführung der Radarzieltechnik sinkt der Munitionsverbrauch und steigt die Zahl der

Treffer. Direkttreffer bleiben aber selten.

 

 

 

B24 im gut liegendem Sperrfeuer von ca 30 Geschützen

 

Zurück
Luftschutzarchiv Baden Württemberg  | postanrolf@googlemail.com 0177 6150008